Bauzeitenplan

Den aktuellen Bauzeitenplan sowie die bisherigen können Sie sich hier anzeigen lassen.

Stand: 25.01.2016

Folgende Arbeiten im Bereich der Gemeinde Breitengüßbach werden demnächst getätigt:
Herstellen des provisorischen Überweges Mühlanger/Brückenweg → seit 18.01.
Abbruch der bestehenden Unterführung Güßbach → seit 18.01.
Herstellen der Baugruben und Verbauarbeiten Güßbach → ab 01.02.
Beginn der Betonarbeiten Unterführung Güßbach → ab 15.02.
Einhub der Straßenhilfsbrücke am Kreisel → 27.01.2016
Inbetriebnahme für den Straßenverkehr – Umleitung → vsl. 08.02.
Abbruch Brücke BA 16, Zückshuter Str. → 08. – 19.02.
Beginn der Stützwandarbeiten Brücke BA 16 → ab 01.02.
Beginn mit den Erdarbeiten auf der Strecke → ab 25.01.
Überwerfungsbauwerk Widerlager, Stützen, Fundamente → seit 18.01.
Ein weiterer provisorischer Überweg für Fußgänger wird ab April 2016 auf Höhe Friedhof entstehen.
Nacht und Sonntagarbeit ist für die nächsten vier Wochen momentan nicht geplant.

Stand: 11.02.2016

Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016
Geh- und Radwegunterführung Güßbach: Fertigstellung September 2016
Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut: Fertigstellung Juli 2017
Brücke Staatsstraße 2197 bei Unteroberndorf: Fertigstellung der Hilfsbrücke in der ersten Märzwoche 2016 (im Anschluss Abbau der bestehenden Brücke)
Überwerfungsbauwerk: Arbeiten an Widerlager, Stützen, Fundamente
Staatsstraße 2197 Richtung Zapfendorf: Fertigstellung Juli 2017
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr
Die Umleitung über die Hilfsbrücke am Kreisel ist aktiviert und wird voraussichtlich bis Ende 2017 erforderlich sein.
Die bauzeitliche Fußgängerquerung auf Höhe Mühlanger ist aktiviert. Ein weiterer provisorischer Überweg für Fußgänger wird ab April 2016 auf Höhe Friedhof entstehen.
Nacht- und Sonntagsarbeiten sind für die nächsten vier Wochen momentan nicht geplant.

Stand: 23.03.2016

Die für April 2016 vorgesehene zusätzliche bauzeitliche Fußgängerquerung auf Höhe Untere Watt - Friedhof kann aus sicherheitstechnischen und bautechnischen Zwängen nicht verwirklicht werden. Die Fertigstellung der beiden Bauwerke Brücke BA 16 (Zückshut) und Fußgängerunterführung Güßbach kann jedoch beschleunigt werden.
Geh- und Radwegunterführung Güßbach (vorgesehene Fertigstellung September 2016): kann bereits Mitte Mai 2016 provisorisch hergestellt werden.
Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut (vorgesehene Fertigstellung Juli 2017): Freigabe als provisorischer Übergang für Fußgänger Mitte Oktober 2016, Verkehrsfreigabe voraussichtlich Dezember 2016.
Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016
Überwerfungsbauwerk: Arbeiten an Widerlager, Stützen, Fundamente
Staatsstraße 2197 Richtung Zapfendorf: Fertigstellung Juli 2017
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr

Stand: 19.04.2016

Geh- und Radwegunterführung Güßbach (vorgesehene Fertigstellung September 2016): wird am 3. Mai übergeben.
Die für April 2016 vorgesehene, zusätzliche bauzeitliche Fußgängerquerung auf Höhe Untere Watt - Friedhof kann aus sicherheitstechnischen und bautechnischen Zwängen nicht verwirklicht werden. Die Fertigstellung der beiden Bauwerke Brücke BA 16 (Zückshut) und Fußgängerunterführung Güßbach kann jedoch beschleunigt werden.
Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut (vorgesehene Fertigstellung Juli 2017): Freigabe als provisorischer Übergang für Fußgänger Mitte Oktober 2016, Verkehrsfreigabe voraussichtlich Dezember 2016.
Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016.
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr.

Stand: 18.05.2016

Die Geh- und Radwegunterführung Güßbach wurde am 3. Mai übergeben.
Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut (vorgesehene Fertigstellung Juli 2017): Freigabe als provisorischer Übergang für Fußgänger: Mitte Oktober 2016, Verkehrsfreigabe: voraussichtlich Dezember 2016.
Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016.
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr.

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus Sicherheitsgründen musste ein Teilstück gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich bis August 2016 andauern.

Nachtschichten am zukünftigen Überwerfungsbauwerk, auf Höhe "Hölzla" (außerorts, nördlich von Unteroberndorf) und am Brückenbauwerk Unteroberndorf (Staatsstraße 2197) müssen weiterhin geleistet werden. Mit Baustellenverkehr innerhalb von Unteroberndorf ist zu rechnen. Auf allen weiteren Bauabschnitten werden werktags und samstags von 6 bis 22 Uhr Arbeiten durchgeführt. Sonn- und Feiertagsarbeiten sind nicht auszuschließen.

Ende Mai wurde wird mit Gleisschotter-Anlieferungen begonnen, das erfordert nochmals erhöhten LKW-Verkehr.

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte an den:
Ansprechpartner Lärmschutztechnische Fragen,
Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@hyderconsulting.com

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer, aus Sicherheitsgründen die maximale Geschwindigkeit, Tempo 30, auf den Baustraßen bzw. Umleitungsstrecken für den Bahnausbau einzuhalten. Generell ist im gesamten Gemeindegebiet das Tempolimit zu beachten.

Stand: 22.06.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16, Richtung Zückshut (vorgesehene Fertigstellung Juli 2017). Verkehrsfreigabe: voraussichtlich ab Oktober/November 2016.
Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016.
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr.

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus diesem Grund und wegen Erstellung der Lärmschutzwände ist eine Vollsperrung aus Sicherheitsgründen notwendig. Die Sperrung wird voraussichtlich bis August 2016 andauern.

Nachtschichten am zukünftigen Überwerfungsbauwerk auf Höhe „Hölzla“ (außerorts, nördlich von Unteroberndorf) und am Brückenbauwerk Unteroberndorf (Staatsstraße 2197) müssen weiterhin in der Zeit von 7:00 Uhr bis 3:00 Uhr geleistet werden. Mit Baustellenverkehr innerhalb von Unteroberndorf ist zu rechnen. Auf der gesamten Baustellenstrecke werden rund um die Uhr Schotter und Gleise angefahren und verlegt. Dies dauert voraussichtlich bis Ende Juli 2016 an.

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner Lärmschutztechnische Fragen,
Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@hyderconsulting.com

Stand: 19.07.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut (vorgesehene Fertigstellung Juli 2017): Verkehrsfreigabe: voraussichtlich ab Oktober/November 2016.
Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016.
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr.

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus Sicherheitsgründen musste ein Teilstück gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich bis August 2016 andauern.

Nachtschichten am zukünftigen Überwerfungsbauwerk auf Höhe „Hölzla“ (außerorts, nördlich von Unteroberndorf) und am Brückenbauwerk Unteroberndorf (Staatsstraße 2197) müssen weiterhin in der Zeit von 7:00 Uhr bis 3:00 Uhr geleistet werden. Mit Baustellenverkehr innerhalb von Unteroberndorf ist zu rechnen. Auf der gesamten Baustellenstrecke werden rund um die Uhr Schotter und Gleise angefahren und verlegt. Dies dauert voraussichtlich im August 2016 noch an.

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner Lärmschutztechnische Fragen,
Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@hyderconsulting.com

Nördlich von Unteroberndorf wurde im Juli eine neue Baubrücke montiert. Ab dem 15.08. bis vsl. 15.09.2016 wird die Straßenbrücke bei Ebing abgerissen. Der Neubau der Brücke beginnt ab Oktober 2016. Im September ist die Flutung des neuen Flussbettes des Mains bei Ebing geplant. Im Rahmen dieser Baumaßnahmen sind Einschränkungen für den Boots-/Kanuverkehr auf dem Main zwischen Ebing und Breitengüßbach notwendig. Die Baustelle kann allerdings über die Hilfsbrücke umtragen werden. Siehe auch http://www.main-wasserwandern.de/aktuelles

 

 

Stand: 01.09.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut: Verkehrsfreigabe: voraussichtlich ab November 2016.
Gehwegunterführung am Haltepunkt Breitengüßbach (Bahnhof): Fertigstellung September 2016.
Ende der Totalsperrung bzw. Wiederaufnahme des Zugverkehrs: 04.09.2016 um 5:00 Uhr.

 

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus Sicherheitsgründen musste ein Teilstück gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Oktober 2016 andauern.

 

Nachtschichten
Auf dem gesamten Baustellenabschnitt werden noch bis zur Inbetriebnahme am 04. September Nachtarbeiten im Gleisbereich ausgeführt.

 

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte bei Fragen an den Leiter der örtlichen Bauüberwachung,

Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@arcadis.com

Stand: 21.09.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut: Verkehrsfreigabe: voraussichtlich ab November 2016, Verzögerungen bis Dezember 2016 sind nicht auszuschließen.

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus Sicherheitsgründen musste ein Teilstück gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich andauern.

Barrierefreier Zugang zum Mittelbahnsteig. Ursprünglich war der barrierefreie Ausbau nicht vorgesehen, da unser Bahnsteig von unter 1.000 Ein-/Aussteigern pro Tag genutzt wird. Erst nachdem für die Bauarbeiten das Baurecht erteilt wurde, erfolgte eine Zusage des Bundes zur Finanzierung des barrierefreien Ausbaus der Station. Somit musste die Nachrüstung mit Aufzug planrechtlich gesondert betrachtet werden. Der Aufzug wird bis zum Fahrplanwechsel im Dezember eingebaut sein.

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte bei Fragen, an den Leiter der örtlichen Bauüberwachung.
Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@arcadis.com

Durchsagen am Bahnsteig: Die Sicherheit am Bahnsteig wird grundsätzlich durch verschiedene Maßnahmen sichergestellt.
Zur Berechnung der konkreten Gefahr an einem bestimmten Bahnsteig werden Risikoanalysen durchgeführt. Hierin werden u. a. die Anzahl der Zugfahrten, die Durchfahrgeschwindigkeit, die Reisendenzahl, örtliche Besonderheiten usw. berücksichtigt.
Die für den Bahnhof Breitengüßbach erforderlichen Maßnahmen - Warnschilder und weiße Sicherheitsmarkierungen (Schraffur) am Bahnsteig - sind ordnungsgemäß realisiert.
Weiterhin besagt die Hausordnung der DB, die übrigens an allen Stationen aushängt, dass Reisende sich hinter der weißen Sicherheitsmarkierung aufzuhalten haben und erst nach Halt des Zuges an die Bahnsteigkante herantreten dürfen. (Stellungnahme der DB).

Stand: 14.10.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut: Verkehrsfreigabe: voraussichtlich im Dezember 2016, auf jeden Fall aber noch in diesem Jahr.

Anlegung von Parkplätzen im Bereich des Bahnhofes
Im Außenbereich des Bahnhofes, auf der Westseite, wurden nunmehr ca. 20 Parkplätze für Pendler vorübergehend angelegt.
Die Zufahrt zu den ausgeschilderten Parkplätzen erfolgt über die Leonhardstraße (Breitengüßbach-Süd). Es besteht keine Möglichkeit, die Parkfläche über die Bahnhofstraße zu erreichen.
Die Parkfläche wird nicht geräumt und nicht gestreut. Beleuchtung ist nicht vorhanden.
Die Parkplätze in der Bahnhofstraße können weiterhin wie bisher genutzt werden.

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus Sicherheitsgründen musste ein Teilstück gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich andauern.

Barrierefreier Zugang zum Mittelbahnsteig. Ursprünglich war der barrierefreie Ausbau nicht vorgesehen, da unser Bahnsteig von unter 1.000 Ein-/Aussteigern pro Tag genutzt wird. Erst nachdem für die Bauarbeiten das Baurecht erteilt wurde, erfolgte eine Zusage des Bundes zur Finanzierung des barrierefreien Ausbaus der Station. Somit musste die Nachrüstung mit Aufzug planrechtlich gesondert betrachtet werden. Der Aufzug wird bis zum Fahrplanwechsel im Dezember eingebaut sein.

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte bei Fragen, an den Leiter der örtlichen Bauüberwachung.
Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@arcadis.com

Stand: 17.11.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut wird voraussichtlich in der 48./49. KW asphaltiert. Der Zeitplan ist wetterabhängig. Die Verkehrsfreigabe muss durch den Landkreis Bamberg erfolgen. Die Freigabe ist vor Weihnachten geplant.

Anlegung von Parkplätzen im Bereich des Bahnhofes
Im Außenbereich des Bahnhofes, auf der Westseite, wurden nunmehr ca. 20 Parkplätze für Pendler vorübergehend angelegt.
Die Zufahrt zu den ausgeschilderten Parkplätzen erfolgt über die Leonhardstraße (Breitengüßbach-Süd). Es besteht keine Möglichkeit, die Parkfläche über die Bahnhofstraße zu erreichen.
Die Parkfläche wird nicht geräumt und nicht gestreut. Beleuchtung ist nicht vorhanden.
Die Parkplätze in der Bahnhofstraße können weiterhin wie bisher genutzt werden.

Der Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße liegt teilweise im Schwenkbereich der Kräne. Aus Sicherheitsgründen musste ein Teilstück gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich andauern.
Die Fertigstellung der Brücke St 2197 („Schwarze Brücke“) ist für Juni/Juli 2017 vorgesehen.

Barrierefreier Zugang zum Mittelbahnsteig. Ursprünglich war der barrierefreie Ausbau nicht vorgesehen, da unser Bahnsteig von unter 1.000 Ein-/Aussteigern pro Tag genutzt wird. Erst nachdem für die Bauarbeiten das Baurecht erteilt wurde, erfolgte eine Zusage des Bundes zur Finanzierung des barrierefreien Ausbaus der Station. Somit musste die Nachrüstung mit Aufzug planrechtlich gesondert betrachtet werden. Der Aufzug wird bis zum Fahrplanwechsel im Dezember eingebaut sein.

Arbeiten an den Bahnanlagen. Vom Freitag 9.12., 02:05 Uhr bis Samstag 10.12.2016, 03:20 Uhr, ist es dringend erforderlich, auf der Bahnstrecke Hallstadt – Breitengüßbach, km 3,749 – 6,995 Gleise zu schleifen. Auf größtmögliche Lärmvermeidung wird geachtet. Die DB Netz AG bittet um Verständnis.

Sollten Sie Beanstandungen bezüglich der Lärmimmissionen haben, wenden Sie sich bitte bei Fragen, an den Leiter der örtlichen Bauüberwachung.
Herr Dipl.-Ing. Jörg Börries
Tel. 09544 9862011
E-Mail: joerg.boerries@arcadis.com

Stand: 08.12.2016

Die Brücke Kreisstraße BA 16 Richtung Zückshut wird voraussichtlich offiziell am 20.12.2016 für den Verkehr freigegeben.

Die Behelfsbrücke Süd (am Kreisel) ist weiterhin (trotz Öffnung der Brücke Kreisstraße BA 16) bis Juni/Juli 2017 für den Verkehr freigegeben.

Anlegung von Parkplätzen im Bereich des Bahnhofes
Im Außenbereich des Bahnhofes, auf der Westseite, wurden ca. 20 Parkplätze für Pendler vorübergehend angelegt.
Die Zufahrt zu den ausgeschilderten Parkplätzen erfolgt über die Leonhardstraße (Breitengüßbach-Süd). Es besteht keine Möglichkeit, die Parkfläche über die Bahnhofstraße zu erreichen.
Die Parkfläche wird nicht geräumt und nicht gestreut. Beleuchtung ist nicht vorhanden.
Die Parkplätze in der Bahnhofstraße können weiterhin wie bisher genutzt werden.

Fuß- und Radweg - Fortführung Untere Watt zur Maintalstraße
Aus Sicherheitsgründen muss ein Teilstück zeitweise, wenn es die Arbeiten erfordern, gesperrt werden.

Die Fertigstellung der Brücke St 2197 („Schwarze Brücke“) ist für Juni/Juli 2017 vorgesehen.

Barrierefreier Zugang zum Mittelbahnsteig. Der Aufzug sollte bis zum Fahrplanwechsel im Dezember eingebaut sein (liegt im Zuständigkeitsbereich von DB Station und Service). Laut Auskunft der Deutschen Bahn wird sich die Fertigstellung bis Januar/Februar 2017 verzögern.

Stand: 20.02.2017

Laut Auskunft der Deutschen Bahn ist vorgesehen, dass der Aufzug zu den Bahngleisen Mitte/Ende März 2017 betriebsbereit sein wird.

 

 

Stand: 30.03.2017

Aufzug zu den Bahngleisen
Laut Auskunft der Deutschen Bahn ist vorgesehen, dass der Aufzug zu den Bahngleisen im April 2017 betriebsbereit sein wird.

Stand: 26.04.2017

Fuß- und Radweg von Am Damm bis zur Bahnunterführung Güßbach (Osten)
Fuß- und Radweg vom Friedhof bis zur Bahnunterführung Güßbach (Westen)

In den nächsten sechs Wochen werden die oben genannten Wege begehbar hergestellt. Welchen Oberflächenbelag (Asphalt, Pflaster, wassergebundene Decke) die Wege erhalten sollen, wird im Rahmen der Machbarkeitsstudie festgelegt.
Sobald der Unterbau fertiggestellt ist, wird die Friedhofstraße angebunden.

Aufzug zu den Bahngleisen
Die Deutsche Bahn hat die Inbetriebnahme des Aufzuges zu den Bahngleisen ein weiteres Mal verschoben. Laut Auskunft der DB Station & Service kann die Abnahme/Inbetriebnahme der Anlage frühestens Ende April/Anfang Mai erfolgen.

Rückbau der Hilfsbrücken
Die Hilfsbrücke Süd am Kreisel Breitengüßbach-Süd und die Hilfsbrücke bei Unteroberndorf werden an dem Wochenende vom 14. bis 17. Juli 2017 zurückgebaut.

Stand: 30.05.2017

Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt
Nach Rücksprache mit dem Landrat können wir mitteilen, dass die Laufzeit der verkehrsrechtlichen Anordnungen des Landratsamtes Bamberg vom 17.03. bzw. 03.08.2016 (Festlegung einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h für die B 4 und die BA 16) letztmalig bis zum 30.06.2017 verlängert ist.

Fuß- und Radweg von Am Damm bis zur Bahnunterführung Güßbach (Osten)
Fuß- und Radweg vom Friedhof bis zur Bahnunterführung Güßbach (Westen)

In den nächsten sechs Wochen werden die oben genannten Wege asphaltiert bzw. begehbar hergestellt.
Sobald diese fertiggestellt sind, wird die Friedhofstraße angebunden.

Aufzug zu den Bahngleisen
Der Aufzug zu den Bahngleisen konnte inzwischen in Betrieb genommen werden.

Fahrausweisautomat
Auf mehrfache Hinweise aus der Bevölkerung teilten wir der DB Station & Service mit, dass bei Sonneneinstrahlung das Display am Fahrausweisautomaten nicht lesbar ist. Dazu wurde uns mitgeteilt, dass der Automat von DB Vertrieb im Auftrag der DB Regio aufgestellt wurde. Man wird unsere Beschwerden an DB Vertrieb weiterleiten. Agilis bietet Fahrausweisautomaten in seinen Zügen an.

Rückbau der Hilfsbrücken
Die Hilfsbrücke Süd am Kreisel Breitengüßbach-Süd wird vom 14. bis 17. Juli zurückgebaut. Ab dem 6. Juni muss die Brücke für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden, da die Vorbereitungen für den Rückbau beginnen.
Die Hilfsbrücke bei Unteroberndorf wird vom 21. bis 24. Juli zurückgebaut. Zur andauernden Sperrung dieser Brücke lesen Sie bitte den gesonderten Artikel in diesem Mitteilungsblatt. Die neue Brücke wird voraussichtlich am 22. Juli freigegeben.
Im Anschluss daran werden in den folgenden Wochen die Erdmassen am Lärmschutzwall der A 73 verbaut. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen ist zu rechnen.

Freigabe der Staatsstraße Unteroberndorf-Zapfendorf
Die Freigabe der Staatsstraße 2197 (Unteroberndorf – Zapfendorf) wird voraussichtlich Ende August 2017 erfolgen.

Stand: 30.06.2017

Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt
Nach Rücksprache mit dem Landrat können wir mitteilen, dass die Laufzeit der verkehrsrechtlichen Anordnungen des Landratsamtes Bamberg vom 17.03. bzw. 03.08.2016 (Festlegung einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h für die B 4 und die BA 16) letztmalig bis zum 30.06.2017 verlängert ist.

Fuß- und Radweg von Am Damm bis zur Bahnunterführung Güßbach (Osten)
Fuß- und Radweg vom Friedhof bis zur Bahnunterführung Güßbach (Westen)

In den nächsten Wochen werden die oben genannten Wege asphaltiert bzw. begehbar hergestellt.
Sobald diese fertiggestellt sind, wird die Friedhofstraße angebunden.

Rückbau der Hilfsbrücken
Die Hilfsbrücke Süd am Kreisel Breitengüßbach-Süd wird vom 14. bis 17. Juli zurückgebaut. Die Brücke musste bereits für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden, da die Vorbereitungen für den Rückbau begonnen haben.
Die Hilfsbrücke bei Unteroberndorf wird vom 21. bis 24. Juli zurückgebaut.
Die neue Brücke ist bereits freigegeben.
In den folgenden Wochen werden die Erdmassen am Lärmschutzwall der A 73 verbaut. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen ist zu rechnen.

Bushaltestellen Unteroberndorf
Mit Freigabe der Brücke bei Unteroberndorf werden die Bushaltestellen Unteroberndorfer Straße und Kapellenstraße wieder angefahren. Die Bedarfshaltestelle an der Ecke Ahornstraße/Bergstraße wird zu diesem Zeitpunkt abgebaut.

Freigabe der Staatsstraße Unteroberndorf-Zapfendorf
Die Freigabe der Staatsstraße 2197 (Unteroberndorf – Zapfendorf) wird voraussichtlich Ende August 2017 erfolgen.

Stand: 24.07.2017

Geschwindigkeitsregelung Bamberger Straße – Lichtenfelser Straße
Das Tempo 30, bedingt durch erhöhten Baustellenverkehr, ist aufgehoben. Die Tempo-30-Regelung bei Nacht (22 bis 6 Uhr), jeweils an den Ortseingängen ausgeschildert, bleibt weiterhin wirksam.

Verkehrsregelung Erlein - Klingenstraße
In Erlein – Klingenstraße bleibt die Verkehrsregelung wie folgt bis vorläufig 01.09.2017 gültig, da im dortigen Bereich weiterhin (bis zum endgültigen Rückbau der Behelfsbücke) mit Baustellenverkehr zu rechnen ist: zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h, Vorfahrt auf Erlein/Klingenstraße, sowie Haltverbot beidseits.

Fuß- und Radweg von Am Damm bis zur Bahnunterführung Güßbach (Osten)
Fuß- und Radweg vom Friedhof bis zur Bahnunterführung Güßbach (Westen)

In den nächsten Wochen werden die oben genannten Wege asphaltiert bzw. begehbar hergestellt.
Sobald diese fertiggestellt sind, wird die Friedhofstraße wieder angebunden. Das sollte bis Ende August erfolgt sein.

Rückbau der Hilfsbrücken
Die Hilfsbrücke Süd am Kreisel Breitengüßbach-Süd und die Hilfsbrücke bei Unteroberndorf wurden zurückgebaut.
Zur Zeit werden die daraus anfallenden Erdmassen am Lärmschutzwall der A 73 verbaut. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen ist zu rechnen.

Info-Point DB am Bahnhof
Die Containeranlage, in der der Info-Point DB untergebracht ist, wird zurückgebaut. Der letzte Öffnungstag wird am 25.08.2017 sein.

Freigabe der Staatsstraße Unteroberndorf-Zapfendorf
Die Freigabe der Staatsstraße 2197 (Unteroberndorf – Zapfendorf) wird voraussichtlich Mitte/ Ende September 2017 erfolgen.

Stand: 31.08.2017

Verkehrsregelung Erlein - Klingenstraße
In den Straßen Erlein – Klingenstraße war die Verkehrsregelung wie folgt bis 01.09.2017 gültig (da im dortigen Bereich weiterhin mit Baustellenverkehr zu rechnen war: zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h, Vorfahrt auf Erlein/Klingenstraße, sowie Haltverbot beidseits.
Bei Redaktionsschluss lag uns keine Anordnung bezüglich Weiterführung oder Aufhebung dieser Verkehrsregelung vor.
Im dortigen Bereich ist weiterhin, bis zum endgültigen Rückbau der Behelfsbrücke, mit Baustellenverkehr zu rechnen.

Freigabe der Staatsstraße Unteroberndorf-Zapfendorf
Die Freigabe der Staatsstraße 2197 (Unteroberndorf – Zapfendorf) wird voraussichtlich im Oktober 2017 erfolgen.

Stand: 02.10.2017

Verkehrsregelung Erlein - Klingenstraße
In den Straßen Erlein – Klingenstraße wird die bauzeitliche Straßenbeschilderung zurückgebaut, da die verkehrsrechtliche Anordnung durch Zeitablauf endet. Es gilt dann wieder die vorherige verkehrsrechtliche Anordnung mit Zone 30 und allen Konsequenzen (Vorfahrtsregelung „rechts vor links“), ohne Parkverbot.

Radweg östlich entlang der Bahnlinie: Unterquerung Erlein – Am Damm
Nach dem erfolgten Anbringen der Beleuchtung und nachdem die Verkehrssicherheit gewährleistet werden kann, ist die Freigabe des Radweges für Mitte November vorgesehen.

Radweg westlich entlang der Bahnlinie: Bahnhof - Friedhof
Der Asphalt wird im Oktober aufgebracht. Nach dem erfolgten Anbringen der Beleuchtung und nachdem die Verkehrssicherheit gewährleistet werden kann, ist die Freigabe des Radweges für Mitte November vorgesehen.

Freigabe der Staatsstraße Unteroberndorf - Zapfendorf
Die Fertigstellung der Staatsstraße 2197 (Unteroberndorf – Zapfendorf) wird voraussichtlich Ende September erfolgen. Die Verkehrsfreigabe durch das Staatliche Bauamt Bamberg ist demnach für Mitte Oktober 2017 vorgesehen.