Erneuerung der B4 zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf

Das Staatliche Bauamt Bamberg wird die Bundestraße 4 zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf in vier Phasen erneuern.

1. Neubau der Ampelanlage und Sanierung der Kreuzung B 4-Unteroberndorfer Straße mit Autobahnanschlussstelle A 73 „Breitengüßbach Nord“ (05.11. bis 19.11.2018)


2. Sanierung der B 4 von Breitengüßbach bis zum Wertstoffhof (19.11. bis 27.11.2018)


3. Erneuerung B 4 von Wertstoffhof bis Fa. Röckelein (28.11. bis 11.12.2018)


4. Sanierung B 4 von Fa. Röckelein bis Rattelsdorf (Zeitraum abhängig von Witterung)

Die Vorarbeiten mit der Umleitung des Geh- und Radweges im Bereich der Kreuzung B 4-Unteroberndorfer Straße beginnen am 29.10.2018.


Für die einzelnen Bauphasen sind folgende Straßensperrungen/Umleitungen erforderlich:


1. Sperrung der Autobahnanschlussstelle „Breitengüßbach Nord“ sowie der Ein- und Ausfahrt zur Unteroberndorfer Straße (Sperrung der Bahnbrücke Unteroberndorfer Straße) ab dem 05.11.2018. Die Umleitung durch Breitengüßbach erfolgt ähnlich der früheren Bahnbaustelle (Zückshuter Straße-Am Sportplatz-Untere Watt-Bergstraße-Falkenstraße (vom 05.11. bis 08.11.2018) bzw. Adlerstraße (vom 09.11. bis 27.11.2018)-Maintalstraße-Unteroberndorfer Straße).


2. Ab dem 19.11.2018 wird die B 4 von Breitengüßbach bis zum Wertstoffhof saniert. Die B 4 ist ab der Bahnbrücke in Breitengüßbach sowie im Bereich der Autobahnbrücke gesperrt. Die oben genannte Umleitung durch Breitengüßbach besteht weiterhin.


3. Ab dem 28.11.2018 ist die B 4 auf Höhe des Wertstoffhofes sowie die Autobahnauffahrt und Abfahrt „Breitengüßbach Nord“ gesperrt. Die Umleitung durch Breitengüßbach ist nicht mehr erforderlich. Die Umleitung von/nach Rattelsdorf erfolgt über die Autobahn A 73 bzw. die Staatsstraße 2197 (Unteroberndorfer Straße).


4. Sperrung der B 4 im Bereich der Fa. Röckelein sowie in Rattelsdorf. Die Umleitung von/nach Rattelsdorf erfolgt weiterhin über die Autobahn A 73 bzw. die Staatsstraße 2197 (Unteroberndorfer Straße).


Das Staatliche Bauamt bittet die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Weitere Nachrichten