Leerstandsprogramm

Kommunales Förderprogramm „Leerstandsprogramm” zur Behebung von Leerständen im inneren Bereich „Ortskern Breitengüßbach”

Seit November 2019 haben sanierungswillige Bürger die Möglichkeit, Fördermittel im Rahmen des sogenannten „Leerstandsprogramms” abzurufen. Das Programm zielt auf die Wiedernutzung leerstehender Gebäude und ist ein wichtiger Baustein der Innenentwicklungs-Strategie der Gemeinde. Gefördert werden Maßnahmen im inneren und äußeren Bereich von Leerständen mit dem Ziel, Wohnraum bzw. Gewerbeflächen zu schaffen bzw. zu reaktivieren.

Zu den Fördervoraussetzungen zählen

  • Lage im Sanierungsgebiet, gravierender Sanierungsbedarf
  • Mindestens 3-monatiger Leerstand des Anwesens
  • Durchführung einer kostenlosen Sanierungs- und Gestaltungsberatung durch ein von der Gemeinde beauftragtes Sanierungsbüro
  • Einholen von mindestens 3 Angeboten pro Gewerk oder Ausschreibung gem. VOB/A
  • Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen, signifikante Gestaltungsverbesserung

Die Förderung beträgt maximal 50.000 € (30 % der förderfähigen Gesamtkosten). Der Förderbetrag erhöht sich pro Kind um pauschal 1.000 € für Kinder, die das geförderte Objekt bewohnen werden und das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben.

In begründeten Ausnahmefällen kann der Maximalbetrag verdoppelt werden. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.